gedichte-und-kurzgeschichten

Winterruhe

Wenn Wasser zu Eis wird und kleine Kristalle die
mageren Sträucher zieren,
Wenn kalte Eisesluft klirrend durch die Lande zieht,
und die letzten Sommerblüten schweigend von
den Ästen raubt,
Wenn Weiß sich in Weiß kleidet ,
Und mächtige Tannen sich langsam beugen,
Dann ist der Winter heimgekehrt,
und lehrt uns der stillen Stunden Demut.
Alles hat seinen Rhythmus, seine Zeit,
so wie der Ast brach, der die Last nicht loslassen wollte,
ist nun die Zeit der Ruhe und Besinnlichkeit gekommen.

Lebensbaum

“Weißt du eigentlich dass es einen Lebensbaum gibt?” durchbrach eine vertraute Stimme die heitere Stille des Feierabends. Die letzten Tage waren wunderschön gewesen, hell und sonnig, warm und froh. Überall blühte der Frühling. Die strahlendsten Farben verliehen der Natur ein wahres Festtagskleid. “Nein” antwortete ich. “Was ist ein Lebensbaum?” wurde ich interessierter während ich mich etwas im Liegestuhl aufrichtete. “Nun, ein Lebensbaum ist für das fleischliche Auge unsichtbar aber dennoch ist er steht´s da. Hast du einmal darauf geachtet wie die Sonne, wenn sie durch das Geäst eines Baumes scheint, die unterschiedlichsten Muster von Licht und Schatten bildet?”. “Ja warum?” wollte ich wissen. “Siehst du, genauso verhält es sich mit dem Lebensbaum. Momente des Lichts und des Schattens wechseln sich ständig ab”. “Aber kann ich nicht einfach immer im Licht verharren?” entfuhr es mir. “Wie soll dass denn gehen?” lachte die Stimme. “Die Sonne wandert doch und das Muster verändert sich minutenweise”. “Und wenn ich einfach versuche darauf zu achten wo die Sonne als nächstes hinkommt und mich dann nur von Sonnenstelle zu Sonnenstelle bewege?” bemerkte ich schlau. “Das ist es was die meisten Menschen machen. Sie verlieren ihren Weg und ihre Ziele aus den Augen, weil sie ständig damit beschäftigt sind nur die Sonnenseiten des Lebens zu finden”. “Und was soll ich dann machen?” entgegnete ich etwas hilflos. “Konzentriere dich und gehe deinen Weg, direkt und zielsicher. Werde dir bewusst dass Licht auf Schatten und Schatten auf Licht folgt”. “Dass ist schwierig” stöhnte ich entmutigt. “Nein ist es nicht. Wenn alles um dich herum dunkel ist, werde ich dir den Weg leuchten” flüsterte die Stimme zärtlich. “Wer bist du eigentlich?” wollte ich wissen. “Ich? Das weißt du doch ganz genau. Ich bin die Stimme deines Herzens die nie verstummt” amüsierte sich die nunmehr immer leiser werdende Stimme. “Noch ein letztes Wort” eilte es aus mir heraus, “Wie kann ich sicher sein, dass du es bist der zu mir spricht, dass ich nicht fehlgeleitet werde?”. “Sei nur ganz still, so wie du es vorhin warst. Dann wirst du mich hören. Klar und deutlich…”.

Wanderers Streifzug

Moment um Moment streichen davon,
Wie die zart berührten Seiten wohlgestimmter Geigenlaute.
Wer war der Wanderer der so rasenden Herzens vorüber eilte,
Ohne die unverfälschte Wirklichkeit der Laute zu vernehmen?
Was war wird vorüber sein, sobald er sich dreht um der Wahrhaftigkeit des Augenblicks zu gedenken.

Goethes letzte Wanderung

In lichter Umarmung mit dem Morgentau,
Liegt der neue Tag zu meinen Füßen.
Wandelbare Welt von gestern,
Wie fremd sind deine Züge mir,
Eben schienst du noch vertraut.

Nebelumschlungenen Bewusstseins hielt ich inne,
Um zu spüren wer ich war,
Der Große welcher im Angesicht des Größeren klein,
Und der Große welcher doch nur ein kleines Pflänzchen im Garten Gottes ist,
Nicht größer und hehrer als das Pflänzchen neben mir.
Armes Herz trage dich nicht mit alter Last,
Lege die schwere Wanderslast ab.

Trauten Sinns erblick ich dich,
Wandelbare Welt von gestern,
Feigenbäume gab es viele,
Einst in längst vergangener Zeiten,
Morgen schon zu jener Stund,
Ist der Platz bereitet nun,
Der dich aufnimmt in die Rund,
Wahrer großer Heldenstund.
Häupter fielen viele einst,
Doch was nützt die Ruhmeszeit,
Wenn der Morgen graut,
Und der Sehnsucht schwerfälligen Charakters,
Dir die Freude nach dem Tage nimmt.

Heute noch so sag ich mir,
Bleibe ich ein bisschen hier,
Dann erst wenn die Glocke schlägt,
Weiß ich dann es ist soweit.

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.